Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
Gut gehauen und trotzdem verloren
Datum: 16.07.2016
Am letzten Samstag war es wieder soweit. Bei sommerlichen Temperaturen trafen die Minden Maniacs im Millers Park auf die Verl/GT Yaks.

Das Pitcher/Catcher-Duo T. Müther und S. Mernke eröffneten das Spiel mit dem ersten Pitch. Allerdings fand T. Müther nicht so recht ins Spiel wodurch sie einige Gegnerinnen ziehen lassen musste. Nachdem 3 Outs am ersten Base das Inning beendeten, standen bereits 5 Runs für die Gäste auf dem Scoreboard, bevor die Maniacs die Keulen in die Hand nehmen konnten.

Nach einem Flyout der ersten Schlagfrau brachte sich M. Tautz durch einen Walk auf Base, und konnte auf die Schläge von M. Mühlhan, A. Hartmann und S. Mernke den ersten Run verbuchen. Auch A. Hartmann konnte die Homeplate überqueren, bevor das Inning durch ein Strike Out beendet wurde.

Ab dem zweiten Inning trat A. Hartmann an den Rubber, welche nun auf T. Müther pitchte. Beginnend mit einem Flyout, folgten einige Freiläufe bis ein souveränes Zusammenspiel von M. Mühlhan und S. Mernke für das zweite Aus sorgten. Einige Walks und 3 weitere Runs später konnte das Halb-Inning mit einem Strike Out des Lead Off Hitters beendet werden.

Nun galt es für die Maniacs einiges aufzuholen.
A. Pfaffendorf kam durch einen Fehler der gegnerischen Defense auf Base. Nach einem Aus von A. Kamm folgten zahlreiche Hits durch T. Müther, M. Tautz, M. Mühlhan, und einem sehenswerten Double von S. Mernke. Dadurch konnten die Maniacs den Abstand um 4 Runs auf einen Zwischenstand von 8 zu 6 verkürzen.

Auch in dem folgenden Inning mussten die Maniacs einige Runner ziehen lassen, bevor die erste Gegnerin durch ein Strike Out auf die Bank geschickt werden konnte. Nach einem Hit, einem Flyout und einem weiteren Walk beendete First Base Frau S. Mernke das Inning mit einem unasissted Out.

Nach 3 schnellen Outs ließen sich in dem dritten Inning leider kein weiterer Run erzielen, sodass man sich nach kurzer Verschnaufpause wieder die Handschuhe überstreifte.

In dem folgenden Innning zeigten die Maniacs ihre Stärken in der Defense.
Das erste Aus konnte durch ein Zusammenspiel von Pitcher und First Base erzielt werden, gefolgt von einem präzisen Wurf von K. Lesemann an S. Mernke. Beendet wurde das Inning durch ein schönes Back Up-Play von M. Tautz die den hart geschlagenen, abgefältschten Ball vom Boden kratzte und noch vor dem Batter Runner am ersten Base war.

Zurück in der Offense, humpelte Lead off T. Müther zum ersten Base, nachdem ein hart gepitchter Ball ihr Knie traf. Vorangebracht durch gute Hits der folgenden Maniacs, erreichte sie trotzdem die Homeplate. Ebenso tat es ihr M. Mühlhan gleich, bis ein Schlag in den Handschuh des Pitchers die Offensive der Mindenerinnen beendete.

Im 5ten Inning ließen die Maniacs 3 Runner auf Base, bevor das erste Aus durch ein „easy“ Out an Eins erzielt werden konnte. Ein sicherer Catch von M. Mühlhan und ein fallen gelassener Strike konnte von der Catcherin in das sichere dritte Aus an First verwandelt werden.

Bei einem Spielstand von 14 zu 8 wechselten die Maniacs in die Offense.
Mit einem Single brachte sich K. Lesemann auf Base, womit sie die Ralley eröffnen sollte. Ganz nach dem Motto „Mit zwei Aus sind wir am besten“ kämpften sich anschließend 7 weitere Maniacs aufs Base. 6 von Ihnen konnten scoren bevor das Inning von einem Zuspiel der Second Base Frau an First Base beendet wurde.
Nun war das Spiel wieder ausgeglichen.

Noch voller Euphorie konnten die Maniacs die Yaks nach einem „Three up, three down“ wieder zurück ins Duogout schicken. Besonders erwähnenswert war das knappe Tag Play von M. Mühlhan an Second Base, die den Stealversuch der Verlerin nach einem schönen Wurf der Catcherin T. Müther verhindern konnte.

Das nächste Inning war geprägt von Flyouts, welche den Mindenerinnen zum Verhängnis wurden. Lediglich M. Tautz konnte auf den Schlag von M. Mülhan punkten. Somit gingen die Maniacs mit einem Punkt Vorsprung in das letzte Inning.

Durch 3 Walks zu Beginn Innings und einem Error gab man die zwischenzeitliche Führung wieder ab. Erst dann konnte M. Mühlhan mit einem Catch, die Second Base Frau mit einem Wurf an S. Mernke, und einem Strike Out an der Platte das Inning beendet werden.
Neuer Spielstand: Maniacs 15 : Yaks 17
Nun ging es um alles oder nichts.

S. Mernke ging als erstes an den Schlag und erreichte durch einen Single das erste Base. L. Fröhlich ließ sie mit ihrem Schlag auf das zweite Base vorrücken, wurde dabei allerdings von der First Base-Frau ausgemacht. Die nachfolgende Schlagfrau K. Lesemann erreichte nach einem Error der Yaks und einem Steal das zweite Base, während S. Mernke auf das dritte Base vorrückte. A. Pfaffendorf behielt die Nerven und erreichte durch ein Walk das erste Base. Somit waren alle Bases besetzt, als P. Nieuwmeyer an den Schlag kam. Nach einem endlos langem At Bat mit zahlreichen Foulballs konnte der weit geschlagene Ball ins Outfield von der Center Fielderin gefangen werden.
Dann trat T. Müther an die Platte, welche ebenfalls einen schönen Schlag ins Leftfield schlug. Leider landete auch dieser Ball im Handschuh, sodass die Maniacs sich nach 160 Minuten mit einem 17 zu 15 geschlagen gegeben musste.

Player of the day wurde Mauren Mühlhan die mit drei erzielten Runs, einer souveränden Defense und einer beeindruckenden Schlagleistung von 5 Hits bei fünf At Bats den Titel verdient erhalten hat.

Die Minden Maniacs bedanken sich bei Ihrem Scorer Frank, den Umpiren aus Paderborn die nicht erschienen sind, und umso mehr bei den Ersatz Umpiren Jean-Paul Noserke und Sean Payne, der Crew am Grill und ganz besonders den zahlreich erschienen Fans.

Am kommenden Sonntag sind die Dusiburg Dockers zu Gast bei den Minden Maniacs. Um 15:00 Uhr heißt es dann Play Ball. Auch bei diesem Spiel gibt es natürlich wieder leckeres Barbecue.

#18 / #58

Hits: T. Müther 2x1B; M. Tautz 2x1B; M. Mühlhan 4x1B, 2B; A. Hartmann 2x1B; S. Mernke 2x1B; L. Fröhlich 1B; K. Lesemann 1B; P. Nieuwmeyer 1B
RBIs: M. Mühlhan 5; A. Hartmann 2; S. Mernke 1; K. Lesemann 1
Runs: T. Müther 2; M. Tautz 4; M. Mühlhan 3; A. Hartmann 2; S. Mernke 1; L. Fröhlich 1; A. Pfaffendorf 1; P. Nieuwmeyer 1


Boxscore 1

Verl/ GT YaksMinden Maniacs
Inning 152
Inning 234
Inning 320
Inning 412
Inning 536
Inning 601
Inning 730
Inning 8--
Inning 9--
Runs1715
Hits416
Error41

123456789RunsHitsError
Verl/ GT Yaks5321303--1744
Minden Maniacs2402610--15161